Preisspanne pro Woche:
+
Wo?:
Wann?:
Schlafzimmer:
Badezimmer:
Max. Personen:
Ausstattung:
Eignung :
Themen:
Lage:
Ihre Auswahl:
Wir benutzen cookies.
Imate Vilu?
Menü +385 1 222 70 50
MY ISTRIA GUIDE

Wussten Sie, dass James Joyce einst in Istrien gelebt hat? Erfahren Sie mehr in unserem Artikel

Wussten Sie, dass James Joyce einst in Istrien gelebt hat? Erfahren Sie mehr in unserem Artikel

Das Leben eines erstaunlichen Autors in der kleinen Stadt Pula

Heutzutage ist Pula für wirklich Vieles bekannt, unter anderem für das atemberaubende Amphitheater, den “Golden Gate” Ehrenbogen, den wunderschönen Blick auf das Meer mit den Brijuni Inseln in der Ferne, die schönen Strände, das Filmfestival von Pula, zahlreiche Konzerte und Kunstausstellungen usw. Sehr wenige Besucher aber wissen, dass der berühmte irische Schriftsteller James Joyce einmal hier gelebt und gewohnt hat.

Joyce hatte nicht vor, in Pula zu leben. Während er sich noch in Dublin befand, arbeitete er an der Herausgabe der ersten Version von “Ein Porträt des Künstlers als junger Mann”. Jedoch wurde das Buch abgelehnt, da Joyce im Buch die katholische Kirche konfrontiert hat.

Das hat den jungen Schriftsteller sehr geärgert und er hat sich entschieden, Irland zu verlassen und eine bessere, verständnisvolle Heimat für sich zu finden.

Die Idee war, in der Berlitz Fremdsprachenschule in der Schweiz zu arbeiten. Joyce und seine Freundin (und später Ehefrau) Nora Barnacle, sind in die Schweiz gereist, jedoch war die Anstellung bereits weg, obwohl dem Schriftsteller die Lehrerposition garantiert wurde. Danach entschieden sie sich, nach Triest zu fahren, um dort ihr Glück zu versuchen, aber dort gab es auch keine offenen Stellen.
Schließlich reisten Joyce und seine Muse in den Süden und blieben in einer kleinen Stadt an der kroatischen Küste, Pula. Sie sind am Sonntag, den 30. Oktober 1904 angereist.

In Pula, was damals der wichtigste Hafen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie war, wurde gerade eine Berlitz Schule geöffnet, die Seeoffiziere und Seeleute als Studenten anziehen sollte.

Lebensgroße Bronzestatue von James Joyce mit Gebäuden im Hintergrund

Die Joyce Familie wohnte an der Adresse Via Giulia 2, direkt gegenüber der Berlitz Schule. Wenn Joyce frei hatte, waren er und Nora entweder zu Hause, oder sie verbrachten Zeit im berühmten Miramar Cafe. Während er in Pula wohnte, fuhr Joyce mit seinem Schreiben fort und machte viele Anmerkungen über Ästhetik. Später benutzte er diese Anmerkungen im Werk ““Ein Porträt des Künstlers als junger Mann”. Während seines Aufenthaltes in Pula hat Joyce auch ein paar Kapitel von “Stephen Hero” fertiggestellt. Gerade in Pula wurde Joyce zum ersten Mal mit der Idee von “Ulysses” inspieriert - die gespaltene Persönlichkeit des modernen Mannes. Später veröffentlichte Joyce eine Novelle unter dem Namen “Ulysses”, die zu den bedeutendsten Werken der modernen Literatur gehört. Machen Sie einen Spaziergang durch Pula und entspannen Sie sich im Uliks (Ulysses) Cafe, neben dem Golden Gate Ehrenbogen, während Ihnen eine Bronzestatue von Joyce Gesellschaft leistet.

Angeblich war Joyce mit seiner Stelle nicht zufrieden - er war unterbezahlt und musste kämpfen, um seine Existenz zu sichern. Dies machte es noch schwieriger für ihn, an seinen geliebten Literaturwerken zu arbeiten. Er musste mit der Situation irgendwie umgehen und sprach deswegen sehr viel mit seinen Schülern, nicht nur über Literatur sondern auch über andere Alltagsthemen.

Obwohl Joyce nicht ein enthusiastischer Lehrer war, hatten seine Studenten immer Interesse am Unterricht und viele der Studenten wurden mit Joyce durch eine lebenslange Freundschaft verbunden.

Es ist nicht ein Geheimnis, dass Joyce nicht in Pula verliebt war, besonders wenn das Wetter kalt war. In einem Brief für seinen Bruder bezeichnet er Pula als Sibirien am Meer. Joyce hasste zahlreiche Sprachen, die in Istrien gesprochen wurden, das nicht funktionierende Parlament, die Kriegsschiffe und die verblassten Uniformen. Joyce, Nora und ihr Baby verlassen Pula im März 1905 und ziehen nach Triest.

Istrien zeigt noch immer seinen Respekt für eine der bedeutendsten Persönlichkeiten, die hier gelebt haben. Und wie besser als durch Kunst? Falls Sie sich im Sommer in Pula befinden, müssen Sie unbedingt das Ulysses Theater auf den Brijuni Inseln besuchen und die Atmosphäre erleben, die den großen James Joyce inspiriert hat.


Marija Kancir

28.12.2018
+385 1 222 70 50