Preisspanne pro Woche:
+
Wo?:
Wann?:
Schlafzimmer:
Badezimmer:
Max. Personen:
Ausstattung:
Eignung :
Themen:
Lage:
Ihre Auswahl:
Wir benutzen cookies.
Imate Vilu?
Menü +385 1 222 70 50
MY ISTRIA GUIDE

Velebit Wandern - wo die malerische Küste auf prächtige Bergspitzen trifft

Velebit Wandern - wo die malerische Küste auf prächtige Bergspitzen trifft

Packen Sie Ihren Rucksack und entdecken Sie die “Wirbelsäule” von Kroatien

Velebit ist der größte Gebirgszug Kroatiens, der mit dem Vratnik-Pass im Nordwesten in der Nähe der Stadt Senj beginnt und 145 km später im Südosten an der Quelle des Flusses Zrmanja nordwestlich der Stadt Knin endet. Er ist Teil der Dinarischen Alpen und trennt die Küste von der Region Lika im Landesinneren.

Der Gebirgszug hat eine ziemlich einfache Form eingenommen: 2 abfallende Hänge und ein breiter oberer Teil mit steilen Klippen, Abhängen und Karsttälern. Obwohl Velebit mit 145 km der größte Gebirgszug Kroatiens ist, ist er nicht der höchste. Der Küstenabschnitt von Velebit ist fast vollständig felsig und steil, während der kontinentale (Lika) Teil fast vollständig mit Wäldern bedeckt ist.

Die geologischen Merkmale der Berge ist Karst mit reicher Flora und Fauna. Den größten Reichtum an Flora und Fauna findet man im Gebiet des Nationalparks Nördlicher Velebit. Der Park liegt am nördlichsten Teil des Berges und umfasst 109 Quadratkilometer. Hier finden Sie eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der kroatischen Berge: Hajducki und Rozanski Kukovi - eine wunderschöne Gebirgsgruppe bis zu 200 m hoch, die als streng reguliertes Schutzgebiet geschützt sind, was die strengste Form des Naturschutzes in Kroatien ist.
Im nördlichen Teil von Velebit befindet sich auch der botanische Garten und das Schlagloch Lukina Jama (1475m) - das achte tiefste Schlagloch der Welt. Velebit ist auch stolz auf eine endemische Pflanzenart - die Velebitska degenija (Degenia velebitica), deren Ansicht auch die kroatische 50-Lipa-Münze ziert.

Das gesamte Gebirge ist als Naturpark geschützt und außer des Nationalparks Nördlicher Velebit ist da auch der Nationalpark Paklenica im südlichen Teil des Gebirges, auf den wir später noch näher eingehen werden.

KLIMA

Velebit bildet eine natürliche Grenze zwischen der kontinentalen und mediterranen Klimaregion. Das Klima ist durch extreme und plötzliche Wetteränderungen gekennzeichnet.
Das Klima in Velebit ist rau, vor allem in den höheren Gebieten, aber das Klima der Küsten- und Binnenhänge ist sehr unterschiedlich. Die Wandersaison dauert das ganze Jahr, aber Sie sollten sich der Bora bewusst sein, einem östlicher Wind, der normalerweise während der Wintermonate weht, leicht Sturmstärke erreicht und durch Kälte, plötzliche Windstöße und Nebel vor allem im höheren Teilen gefährlich werden kann. Wegen möglichen, plötzlichen Wetterwechseln sollten Sie Schutzkleidung gegen Kälte und Regen auch in den Sommermonaten mitbringen. Die beste Zeit für Besuche ist der Sommer, da das Wetter dann am stabilsten ist. Die höheren Gebiete sind von November bis Mai mit Schnee bedeckt.
Während des Sommers sollten Sie Anstiege von der Küste aus vermeiden, da diese kahl und der Sonne ausgesetzt sind und es unerträglich heiß werden kann.

Zwei Holzwegweiser an einem engen Steinpfad in grüner Berglandschaft mit Tannen

WANDERN

Für Wanderer bietet Velebit viele gut markierte Wege und Straßen, die mit den umliegenden Orten und Berghütten verbunden sind.
Die Velebit-Wanderwege sind eines der beliebtesten Ziele für Besucher des Parks. Sie reichen von leichten bis schwierigen mit Blick auf die Kvarner-Bucht und die Inseln sowie auf die Wälder, Bergspitzen und Täler auf der Lika-Seite. Für all diese Wege sind Wanderschuhe und -kleidung sowie ausreichend Trinkwasser erforderlich. Überprüfen Sie vor dem Wandern die Wettervorhersage.

Wenn Sie diesen gewaltigen Berg durch Wandern kennenlernen möchten, ist der sicherste und einfachste Weg, Velebit zu erkunden der Premuzic-Wanderpfad. Die Errichtung des Weges begann 1930, wurde aber wegen Finanzierungsmangel eingestellt und 1933 beendet. Der Weg wurde von Ante Premuzic, einem leidenschaftlichen Bergsteiger und Waldingenieur, konstruiert und angelegt. Nach ihm erhielt der Weg auch seinen Namen. Der Weg wurde in Trockenbauweise angelegt und gilt als der schönste Wanderweg Kroatiens. Er bietet den einfachsten Zugang zu den rauesten und am schwierigsten zu erreichenden Abschnitten im nördlichen Teil von Velebit - den bereits erwähnten Hajducki und Rozanski Kukovi.

Die Route ist 57 km lang und führt teilweise (16 km) durch den Nationalpark Nördlicher Velebit. Der Weg beginnt in einem Buchenwald unterhalb des Gipfels von Badanj im Weiler Stupacinovo und führt bis nach Zavizan im nördlichen Teil von Velebit. Der Weg bietet wunderschöne Aussichten auf das Meer und die Kvarner-Inseln. Wanderer können ihre Tour auch von Veliki Alan (1414 m ü.dM) beginnen, einem der wichtigsten Pässe von Velebit, auf dem eine vertikale Bergstraße verläuft, die Lika mit der Adriaküste verbindet. Von hier aus können Sie auch einen atemberaubenden Blick auf die weiten Weiden, die Karsttäler und die malerischen Berggipfel genießen. Dieser Weg erfordert mehrere Tage zum Wandern, aber da es fast keine steilen Abschnitte gibt, ist er auch für Anfänger geeignet. Schutz finden Sie in Berghütten.

Zwei Bergwanderer mit Rucksack auf einer Alm wandern Richtung Bergspitze

Der südliche Teil von Velebit wird Sie mit einem weiteren Nationalpark empfangen - dem Nationalpark Paklenica (96 km2), in dem die bestehende Karstlandschaft auf Buchen- und Schwarzkiefernwälder mit zahlreiche Blumen- und Pflanzenarten auf die höchsten Gipfel des Berges treffen - den Vaganski Vrh (1757 m) und Sveto Brdo (1751 m). Im südlichen Teil von Velebit unterscheiden wir die steilen Hänge von Lika und die weniger steilen Hänge des Küstenabschnitts. Die Wanderwege auf der Lika-Seite sind wegen des von den Schatten, die die Wälder bieten, und dank der flachen Bäche viel komfortabler zum Wandern. Beachten Sie jedoch nur, das Sie nur in den gekennzeichneten und empfohlenen Gebieten wandern, da dieses Gebiet nicht vollständig von Kriegsminen geräumt worden ist.

Die besten Wanderwege sind in Velika Paklenica zu finden, während Mala Paklenica viel steiler ist, ohne Bäche und Flüsse und sehr wild. Da dieser Teil sehr schwer zugänglich ist, ist das Wandern nur erfahrenen Bergsteigern zu empfehlen, da auch Erfahrung und Bergkenntnis erforderlich sind.
Der Nationalpark Paklenica zeichnet sich durch schöne Karstreliefs und Höhlen aus und bietet aufgrund der klimatischen Bedingungen eine reiche Flora und Fauna. Trotz der wilden Natur ist Paklenica aufgrund der Nähe zur Autobahn Adria und der Schnellstraße leicht erreichbar. Die Routen sind mit Tabellen und Schildern in mehreren Fremdsprachen gekennzeichnet.

Der Weiler Knezevici ist ein guter Ausgangspunkt, um köstlichen hausgemachten Honig zu kosten.:)
Klippen, die bis über 400 m steigen, sind das bekannteste Merkmal des Parks. Der Anica kuk ist der größte Felsen auf Velebit. Paklenica ist aufgrund des milden Klimas, der wunderschönen Natur und der faszinierenden Aussichten eines der schönsten und beliebtesten Kletterziele für Besucher aus der ganzen Welt.

Wenn Sie durch den zentralen Teil von Velebit wandern möchten, fahren Sie nach Krasno (800 m), einem kleinen Bergdorf mit 14 verstreuten Weilern im malerischen Krasno-Tal, das von schönen Wäldern umgeben ist. Sie können mehr über den Naturpark im Dorf erfahren und den köstlichen hausgemachten Käse kosten. :) Oberhalb des Dorfes befindet sich das Heiligtum der Heiligen Mutter von Krasno. Neben der Kirche gibt es ein Restaurant mit wunderschöner Aussicht. Sie erreichen Krasno über die asphaltierte Straße von Sv. Juraj oder nehmen Sie die Straße von Otocac. An Werktagen fährt zweimal täglich ein Bus von der Stadt Senj nach Krasno. In der Nähe von Krasno befindet sich Kuterevo mit einem Bärenschutzgebiet. Sowohl von Kuterevo als auch von Krasno erreichen Sie den Korenski Vrh (1101 m), von wo aus sich sich ein wunderschöner Blick über den zentralen und nördlichen Teil von Velebit und Lika erstreckt.

Velebit - ein faszinierendes Erlebnis mitten in Europa, das Sie sicherlich nicht gleichgültig lassen und Sie dazu einladen wird, die unterschiedlichsten Naturfacetten zu erkunden. Und wenn Sie genug von Wandern haben und sich entspannen möchten, dann werden Ihnen unsere Villen mit Pool in Dalmatien und Kvarner allen nötigen modernen Komfort bieten. :)


Monika Pranjic

18.03.2019
+385 1 222 70 50