Preisspanne pro Woche:
+
Wo?:
Wann?:
Schlafzimmer:
Badezimmer:
Max. Personen:
Ausstattung:
Eignung :
Themen:
Lage:
Ihre Auswahl:
Wir benutzen cookies.
Imate Vilu?
Menü +385 1 222 70 50
MY ISTRIA GUIDE

Istrien ist die Heimat von 9 Leuchttürmen - welcher ist Ihr Favorit?

Istrien ist die Heimat von 9 Leuchttürmen - welcher ist Ihr Favorit?

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erfahren Sie mehr über istrische Leuchttürme und ihre Legenden

Wie Sie bereits wissen, Kroatien ist ein Land mit wunderschöner Küste. Dieselbe Küste, die heutzutage für ihre atemberaubenden Strände bekannt ist und tausende Touristen anlockt, war früher, vor der Zeit der modernen Technologie, nicht so leicht erreichbar. Über 100 Leuchttürme erstrecken sich über die ganze Küste des Landes: Einige davon haben noch heute dieselbe Rolle, wie früher: sie navigieren eintreffende und ausgehende Schiffe und sorgen dafür, dass jeder sicher ans Ziel kommt. Die meisten Leuchttürme wurden im 19. Jahrhundert entweder auf dem Festland oder auf winzigen Inseln gebaut. Was sie alle gemeinsam haben, ist dass sie Ihnen Privatsphäre garantieren und dass alle von wunderschöner Natur und der kristallklaren Adria umgeben sind. Einige der Leuchttürme haben heute eine völlig neue Funktion und werden als einzigartige Unterkunftsmöglichkeit genutzt.

In Istrien gibt es insgesamt 9 Leuchttürme, die sich von der Nordwestküste bis zum Süden der Halbinsel und zur Ostküste Istriens erstrecken. Einige der Leuchttürme können Sie auch über unsere Agentur buchen, schauen Sie sich diese an (Leuchtturm Marlera, Leuchtturm Verudica und Leuchtturm Crna Punta)!

1. Leuchtturm Savudrija
Der Savudrija Leuchtturm (auch als Savudrija Bucht Leuchtturm bekannt) ist der älteste Leuchtturm an der Adriaküste, der noch in Betrieb ist. Er befindet sich im Norden Istriens, unweit der slowenischen Grenze. Nicht weit weg ist auch der Golf von Triest (südlicher Teil). Der Bau des Leuchtturmes aus lokalem Gesteinsmaterial und nach dem Entwurf vom Architekt Pietro Nobile wurde in 1818 fertiggestellt. Mit dem charmanten Leuchtturm ist eine romantische (manche würde tragische sagen) Geschichte eng verbunden: Angeblich wurde der Leuchtturm Savudrija vom Grafen Metternicht für ihn und seine schöne Partnerin, eine hochgeborene Frau aus Kroatien, gebaut. Der Leuchtturm sollte ihr Zuhause sein, jedoch hatte das Paar nie die Chance, ihn zusammen zu genießen, da die Frau am selben Tag, an dem der Bau fertiggestellt wurde, gestorben ist.

Der 29 m hohe Leuchtturm Savudrija in Savudrija nahe Slovenien

2. Leuchtturm Kap Zub
Dieser schöne Leuchtturm wurde 1872 auf der Lanterna Halbinsel, an der Westküste Istriens, gebaut. Nur 10 m vom Meer entfernt, ist der Leuchtturm von wunderschöner Natur umgeben. In der unmittelbaren Nähe des Leuchtturms befinden sich mehrere gepflegte Strände, die für jede Altersgruppe geeignet sind. Vielleicht haben Sie bemerkt, dass der Leuchtturm einen merkwürdigen Namen hat (zub – Zahn). Es handelt sich nämlich um eine Legende, laut der die Ehefrau eines lokalen Fischermannes 3 Tage auf einem Stein neben dem Leuchtturm auf den Fischermann gewartet hat, der auf See war. Das Wetter war schlecht und alle dachten, dass er bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, aber als er endlich nach Hause zurückkam, ist seine Ehefrau jünger geworden und hatte dabei perfekte Zähne.

3. Leuchtturm des hl. Nikolaus
Der Leuchtturm des hl. Nikolaus aus dem Jahr 1403 ist der älteste Leuchtturm an der Adriaküste. Er wurde auf der größten und schönsten Insel von Porec erbaut und ist heute nicht mehr in Betrieb. Diese Insel (nur eine kurze Bootsfahrt von Porec entfernt) wurde im 17. Jahrhundert während der Pestepidemie als Quarantänebereich genutzt, was beweist, dass sie wirklich abgeschieden und privat ist. Die Entscheidung über den Bau des Leuchtturms wurde von den Venezianern getroffen – damals war der Leuchtturm der höchste Leuchtturm an der Ostseite der Adria (15 m). Die ersten Leuchtturmwärter waren die Benediktiner, die jeden Abend ein Feuer auf dem Leuchtturm gezündet haben, um die Schiffe in Richtung Porec zu steuern.

4. Leuchtturm auf den Klippen des hl. Johannes
Auch bekannt als der Leuchtturm des hl. Johannes, diese Attraktion aus Stein wurde 1853 auf der abgelegensten Insel im Rovinj Archipel gebaut. Die Insel ist hauptsächlich ein 70x50m großer Felsen, relativ leicht erreichbar dank den Flachwassergebieten. Der Turm ist 23 m hoch und ermöglicht einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Bis heute kümmert sich ein Leuchtturmwärter um den Leuchtturm. Laut der Geschichte segelte ein venezianischer Herzog bei schlechtem Wetter in der Nähe des Ortes, wo heute der Leuchtturm steht. Er bemerkte den Felsen des hl. Johannes und änderte den Kurs des Schiffes. Der Herzog versprach in diesem Moment, er würde dem hl. Johannes als Zeichen seiner Dankbarkeit eine Kerze anzünden, jedoch hat er sein Versprechen schnell vergessen und kehrte nach Hause zurück. Als er wieder auf See war, erinnerte er sich daran, aber leider war es zu spät: Sein Schiff und die gesamte Besatzung zerschellten auf den Klippen.

5. Leuchtturm Kap Peneda
Der Leuchtturm wurde 1877 auf dem südlichen Teil der Veliki Brijun Insel gebaut und besteht aus 2 Teilen: dem Turm und einem zweistöckigen Gebäude. Der Leuchtturm wurde vor langer Zeit motorisiert und hat keine Leuchtturmwärter mehr. Den Leuchtturm Peneda (als Leuchtturm Pineda bekannt) können Sie sehr einfach über eine 4 km lange Straße, die vom Brijuni Hafen führt, erreichen. Heute ist der Leuchtturm Pedena Teil des Nationalparks Brijuni. Das Interessante an diesem Leuchtturm ist, dass es früher hier eine Meteostation gab.

6. Leuchtturm Kap Verudica
Der wunderschöne Leuchtturm wurde 1877 gebaut, nur ein paar Schritte vom Meer und harmonisch gelegen zwischen Pinien und mediterranen Pflanzen. Genauso wie bei jedem anderen Leuchtturm, ist die Lage des Verudica Leuchtturms auch sehr abgelegen, aber er befindet sich zur gleichen Zeit im Herzen des Verudela Resortes, was bedeutet, dass alle zusätzlichen Annehmlichkeiten in Nähe sind. Der Legende nach wurde der Leuchtturm auf dem gleichen Platz gebaut, auf dem Kaiser Vespasianus eine große Menge an Münzen geworfen hat, um den Fluch der Amphitheaterbauer zu brechen, die ihren Lohn noch nicht erhalten haben. Manche sagen, dass man die Personen aus dieser Geschichte noch heute auf dem Gelände sehen kann.

Leuchtturm.Verudica-nahe-Pula Leuchtturm Kap Verudica, umgeben von Wäldern und glasklarem blauen Meer

7. Leuchtturm des Felsen Porer
Wie der Name hindeutet, wurde der Porer Leuchtturm auf einem Felsen gebaut, auf dem es keine Flora gibt. Porer Leuchtturm wurde nach dem Entwurf des Architekten M. Pertsch gebaut. Früher war dort nur ein Holzgebäude, das im Jahr 1839 niedergebrannt ist. Als der Steinleuchtturm erst gebaut wurde, wohnten auf dem Gelände 4 Leuchtturmwärter. Heute gibt es nur 2 – jeder verbringt max. 2 Wochen im Leuchtturm vor dem Schichtwechsel und genießt die Stille, die diese kleine Insel anbietet. Die Insel ist so klein, dass Sie nur eine oder zwei Minuten brauchen, um von einer Seite der Insel die andere Seite zu erreichen. Nichtdestotrotz sind die Sonnenuntergänge hier angeblich die schönsten an der Adriaküste (der Hauptkonkurrent ist wahrscheinlich Rovinj).

8. Leuchtturm Kap Marlera
In der Nähe von Liznjan, im Südosten Istriens, der Marlera Leuchtturm wurde 1875 von der Österreichisch–Ungarischen Monarchie erbaut. Er besteht aus einem separaten Leuchtturm und einem einschossigen Gebäude. Wegen starker Strömungen und Winde wurde der Leuchtturm in der Nähe von mehreren Inseln und Felsen gebaut, um eine sichere Navigation zu ermöglichen. Von 1883 bis 1970 hatte der Leuchtturm Leuchtturmwächter, die sich darum gekümmert haben, dass alles ordnungsgemäß funktioniert. In 2011 wurde der Leuchtturm renoviert und heute ist er ein einzigartiges Reiseziel für Touristen in Kroatien.

9. Leuchtturm Kap Crna Punta
Benannt nach dem Kap, auf dem er steht, der Leuchtturm wurde 1873 erbaut. Der Leuchtturm ist tief im Felsen mit wunderschönem Meerblick geschnitten. Es gibt 2 Möglichkeiten, wie man den Leuchtturm erreichen kann: entweder mit einem Boot oder über eine steile Straße. Der Leuchtturm besteht aus einem separaten Turm und einem zweistöckigen Gebäude. Wegen seiner Lage hat der Leuchtturm einen eigenen Wassertank. Leuchtturm Crna Punta ist wirklich einzigartig, schauen Sie sich einfach die Fotos an und Sie werden sich sofort in den Leuchtturm verlieben. Nach der Legende haben Schatzgräber hier mysteriöse Unterwasserkorridore entdeckt, während Sie auf der Suche nach verstecktem Gold waren. Leider haben Sie kein Gold gefunden und die Frage bezüglich der Korridore ist bis heute unbeantwortet geblieben.

Leuchtturm Kap Crna Punta, nur 10 m vom Meer entfernt in Istrien

Marija Kancir

08.03.2019
+385 1 222 70 50