Preisspanne pro Woche:
+
Wo?:
Wann?:
Schlafzimmer:
Badezimmer:
Max. Personen:
Ausstattung:
Eignung :
Themen:
Lage:
Ihre Auswahl:
Wir benutzen cookies.
Imate Vilu?
Menü +385 1 222 70 50
MY ISTRIA GUIDE

In Istrien sind charmante Bergstädte ein Muss. Wählen Sie Ihren Favoriten!

In Istrien sind charmante Bergstädte ein Muss. Wählen Sie Ihren Favoriten!

Verpassen Sie nicht ursprüngliches Istrien zu erleben

Wenn Sie durch die wunderschöne Landschaft Istriens fahren, werden Sie die Aussicht genießen - Kiefernwälder, fruchtbare Täler, Olivenhaine, grüne, trüffelreiche Wälder, das Mirna-Tal mit Thermalwasser, Weinberge und obendrauf – charmante, auf Hügeln geniestete Städtchen.

Obwohl sich an der Küste dieser Halbinsel einige der bekanntesten Destinationen Istriens befinden, wie Rovinj, Pula und Porec, alle, die Istrien gut kennen, wissen, dass das "echte Istrien" im Landesinneren verborgen ist. Das Landesinnere ist vor allem an grünen Hügeln, Zypressen und engen Gassen zu erkennen, die zu mittelalterlichen Dörfern und Städtchen auf Hügelchen führen, in denen Sie sich wie in eine andere Zeit zurückversetzt fühlen werden.

Wenn Sie Ihren Urlaub in einer unserer Villen in Istrien verbringen, unabhängig davon, ob sie sich in Zentralistrien oder an der Küste befindet, wäre es schade, die verborgenen Schätze dieser Region nicht zu erkunden. Während die kroatischen Küstenstädte mit Touristen aus der ganzen Welt befüllt werden, werden Sie sehen, dass die meisten dieser Hügelspitzen auch während der Hochsaison ihren ruhigen, authentischen Geist beibehalten, wo Sie sich einfach entspannen und die Sehenswürdigkeiten, die Kultur und alles, was Istrien zu bieten hat, genießen können (und das könnten auch schwarz-weiße Trüffel, erstklassiges Olivenöl und preisgekrönte Weine sein :).

In Istrien gibt es Dutzende solcher Ortschaften auf Hügeln; einige sind fast verlassene Dörfer, während andere lebendige Städtchen sind, in denen internationale Festivals stattfinden. Die meisten befinden sich im zentralen und nördlichen Teil Istriens und alle sind durch die örtlichen Straßen ziemlich leicht erreichbar. Falls Sie nicht mit Ihrem Auto unterwegs sind, könnte es schwierig sein, sie zu erreichen, da das Inland nicht so gut mit den lokalen Buslinien verbunden ist. Eine Fahrradtour könnte auch eine gute Option sein. In diesem Artikel werden Ihnen jedoch nur einige davon vorgestellt, in der Hoffnung, dass Sie dazu ermutigt werden, die Gelegenheit zu nutzen und mindestens eins der Istrischen Hügelstädtchen zu besuchen.

Eine der berühmtesten mittelalterlichen Städte in Istrien ist Motovun. Wenn Sie dort ankommen, müssen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz am Fuße des Hügels abstellen und einen Spaziergang in die Stadt machen. Motovun wurde auf einem steilen Hügel erbaut und ist von Mauern umgeben. Sie können einen Spaziergang an der Stadtmauer machen, für die Sie ein Ticket zahlen müssen, aber die unglaubliche Aussicht auf das Tal der Mirna ist es wert. Für eine romantische Atmosphäre spazieren Sie in den Sonnenuntergangsstunden. Nach einer bekannten kroatischen Legende war Motovun die Heimatstadt eines Riesen namens Veli Joze.

Motovun, Stadt auf einem 277 m hohen Hügel mit atemberaubender Aussicht

In Momjan und seiner Umgebung dreht sich alles um Wein. Wenn Sie hierher kommen, werden Sie wissen, warum. Machen Sie ein Foto neben den Ruinen der Burg Momjan aus dem 12. Jahrhundert, die sich auf der Spitze des Hügels befindet. Vergessen Sie jedoch nicht, die Umgebung zu erkunden, da Momjan ziemlich verstreut ist. Wenn Sie ein Weinliebhaber sind, sollten Sie diesen Ort definitiv besuchen und die Aussicht bei einem Glas lokaler Weinsorte genießen.

Groznjan ist im Allgemeinen nicht sehr bekannt, aber vielleicht gehört dies zu den Gründen, warum diese hübsche kleine Stadt auf der Liste der istrischen Favoriten vieler Menschen steht, sobald Sie sie entdeckt haben. Es ist bekannt als die Stadt der Künstler, was klar wird, sobald Sie alle Galerien und einzigartigen Souvenirläden sehen und die Kreativität spüren, die die Atmosphäre dieser entspannten Stadt erfüllt. Mitte des 14. Jahrhunderts befand sich Groznjan unter der venezianischen Herrschaft und war eine wichtige Verteidigungsfestung, was die mittelalterliche Stadtmauern erklärt. Die Renaissance-Loggia und die Kapelle von Cosmas und Damian sind einige der Highlights.

Buzet ist gut und leicht erreichbar. Es ist ein typisches Beispiel eines Akropolis-Dorfes. Das Zentrum liegt auf dem Hügel, während sich die neueren Stadtteile am Fuße des Hügels entwickelten. Klein, gemütlich, historisch und mit Katzen gefüllt. Um die Gegend aus einer anderen Perspektive zu entdecken, versuchen Sie Paragliding oder Handgliding!

Ruhige und malerische Stadt Buzet im Herzen des Mirna-Tals

In der Zeit der Parenzana-Eisenbahn im frühen 20. Jahrhundert war Oprtalj eine dynamische Stadt. Heute sieht es ziemlich verlassen aus, aber das ist etwas, das einen besonderen Charme gibt. Eine von Zypressen gesäumte Straße führt zu dieser Hügelstadt mit weniger als 80 Einwohnern. Das erste Gebäude, das Sie sehen werden, ist die Loggia aus dem 16. Jahrhundert. Wie der Rest der Stadt, ist sie von venezianischer Architektur geprägt. Direkt neben der Loggia erwartet Sie ein herrlicher Panoramablick. Es dauert nicht lange, um die ganze Stadt zu sehen, weshalb Sie mehr Zeit haben werden, um einfach nur zu entspannen, eine Pause zu machen und die Ruhe dieses historischen Ortes zu genießen. Tuberfest, ein Festival der Trüffel, Olivenöl, Käse und anderen einheimischen Köstlichkeiten, findet jedes Jahr statt, während jeden 2. Sonntag im Monat ein Antiquitätenmarkt stattfindet.

Zavrsje ist ein kleiner Ort auf einem Hügel zwischen Oprtalj und Groznjan mit einer turbulenten Geschichte. Österreicher, Venezianer, Napoleon, Italiener,… alle regierten über diesen Ort und kamen nacheinander an die Macht. Heute gehört ein aus dem 15. Jahrhundert stammender Kelch aus der Kirche St. Maria aus Zavrsje zum Louvre-Museum und zeugt von der chaotischen Geschichte, genau wie alles, was Sie hier sehen werden. Nach dem 2. Weltkrieg gehörte Zavrsje wieder unter der Region Kroatien. Heute ist Zavrsje von kaum 50 Einwohnern bewohnt, aber es ist wirklich ein "verstecktes" Juwel unter Istriens Hügeldörfern und auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn Sie sich in dieser Gegend befinden.

Buje ist in mehrere Teile unterteilt, aber die Altstadt liegt auf einer 222 m hohen Hügelspitze im westlichen Teil Istriens und ist ein großartiges Ausflugsziel für alle, die ein wenig die Geschichte erkunden und sich mit gastronomischen Köstlichkeiten in der Umgebung verwöhnen möchten. Fahrradliebhaber werden das ganze Jahr über willkommen gehießen. Besuchen Sie im Frühling die Olivenölmesse.

Die romantischen Straßen von Buje mit Blick auf die Kirche St. Servul

Auch im westlichen Teil der Halbinsel, aber viel südlicher und viel näher am Meer, begrüßt Sie das wunderschönes Städtchen Bale. In diesem kleinen Ort mit dem charmanten Glockenturm werden Sie sich gleich verlieben. Besuchen Sie die mittelalterliche Burg der Familie Soardo-Bembo aus dem 15. Jahrhundert, dessen Fassaden aus der Gotik und Renaissance Sie sicherlich beeindrucken werden, und wählen Sie eines der vielen Restaurants aus, in denen Sie die lokalen Spezialitäten und die Ruhe der Stadt genießen können.

Zminj liegt im Herzen der Halbinsel und wartet auf Sie. Verschiedene Veranstaltungen und Feste finden hier von Mai bis Oktober statt. Die Highlights von Zminj sind die Burg aus dem 15. Jahrhundert sowie drei wunderschöne mittelalterliche Kirchen. In der Nähe von Zminj können Sie eine Höhle besuchen - keine schlechte Idee, um sich an einem heißen Sommertag eine Weile abzukühlen.

Einst war das Gebiet von Labin für seine Kohlengruben berühmt. Heute wird Kohle nicht mehr abgebaut. Labin ist heute vor allem als Ort für Geschichts- und Kunstliebhaber bekannt. Die steilen engen Gassen der Altstadt führen zu gut erhaltenen historischen Palästen, einigen Kunstateliers, Galerien, Studios und beherbergen während der Sommermonate mehrere Musikfestivals. Hier finden Sie einige hervorragende Fischrestaurants sowie viele gemütliche Cafés, in denen Sie die entspannte, künstlerische Atmosphäre genießen können.

Die historische Hügelstadt Labin mit Blick auf Rabac und das Meer

Wenn Sie die westliche Seite von Istrien erkunden, sind kleine Bergdörfer wie Boljun und Gracisce einen Stopp wert.

Svetvincenat liegt im Herzen des ländlichen Istriens, auf halbem Weg zwischen Pazin und Pula. Das Wahrzeichen der Stadt ist das eindrucksvolle Morosini-Grimani Schloss, das den Hauptplatz dominiert. Während der Sommer- und Herbstmonate wird es zu einer Bühne für verschiedene Musik-, Kunst- und Ethnofestivals. Charmante Cafés, Geschäfte und gemütliche Restaurants tragen zur entspannten Atmosphäre bei und, wenn man durch die verwinkelten Gässchen durch die alten Mauern spaziert, wird seine reiche Geschichte spürbar.

Diese Istrischen Städte ziehen hauptsächlich Kultur- und gastronomisch-motivierte Touristen an. Der Panoramablick, die hervorragende Küche und der Charme von niemals überfüllten Orten voller Geschichte, werden Ihren Urlaub in einer unserer Luxusvillen sicherlich mit dem authentischen Gefühl Istriens bereichern. Besuchen Sie mindestens den nächstgelegenen!


Mateja Barisic

22.02.2019
+385 1 222 70 50