Preisspanne pro Woche:
+
Wo?:
Wann?:
Schlafzimmer:
Badezimmer:
Max. Personen:
Ausstattung:
Eignung :
Themen:
Lage:
Ihre Auswahl:
Wir benutzen cookies.
Imate Vilu?
Menü +385 1 222 70 50
MY ISTRIA GUIDE

Essen in Dalmatien – Entdecken und genießen Sie die kulinarische Seite Dalmatiens

Essen in Dalmatien – Entdecken und genießen Sie die kulinarische Seite Dalmatiens

Der Geschmack Dalmatiens!

In der heutigen Zeit - mit der Hektik und modernen Lebensweise - wird das geregelte Essen immer seltener, vor allem in den Großstädten. Wenn wir aber einen Gang herunterschalten und das Leben genießen wollen, so machen wir das am besten auf die südländische Art.
Traditionell werden die Mahlzeiten in Dalmatien eher zelebriert als nur zu sich genommen.
Natürlich stehen Brot, Fisch, Meeresfrüchte, frisches saisonales Gemüse, lokal hergestellte Produkte wie Schinken, Käse und sauer Eingelegtes ganz oben auf dem Speiseplan.

Wenn Sie eine unserer Villen in Dalmatien gebucht haben, und nur für kurze Zeit im Lande sind, dann sollten Sie sich auf die Spezialitäten konzentrieren und diese bei Gelegenheit auch unbedingt probieren.

Starten wir mit Norddalmatien, in der Region um Zadar. Die alte Küstenstraße entlang fahrend, werden Sie sie kaum übersehen können: die Hinweisschilder mit der Aufschrift “JANJETINA” - Lammbraten. Dieses am Spieß gebratene ganze Lamm war noch nie ein alltägliches Gericht. Es wurde schon immer zu besonderen Anlässen zubereitet, wie z.B. Geburten, Hochzeiten, Ostern…
Dazu werden meistens, statt schwerer Beilagen, nur Frühlingszwiebeln oder ein frischer Salat serviert. Mehr braucht es einfach nicht.

Auch weltweit bekannt ist der “Paski Sir” von der Insel Pag, hergestellt aus Schafsmilch. Das Geheimnis seines besonderen Geschmacks liegt in der Vegetation der Insel, die weniger aus Gras als aus Kräutern besteht und von der sich die Schafe ernähren.
Zum Abschluss eines guten Essens gehören hier ein Stück “Zadarska Torta” mit Mandeln und Orangen und ein Schlückchen des hausgemachten Maraschino Likörs.

Gelber-runder-Pag-Käse-gelagert-auf-Reihen-von-Holzregalen-bis-zum-Verkauf

Nach einem kleinen virtuellen Verdauungsspaziergang geht es weiter nach Mitteldalmatien...
Wenn man sich umhört, fällt den meisten Leuten hier zuerst das Kult-Gericht “Pasticada” (sprich: Paschtizada) ein, was nicht wie erwartet ein Fischgericht ist, sondern ein mit Gewürzen und Gemüse gespickter Rinderschmorbraten, der meist mit Gnocchi serviert wird.

Split ist auch die Stadt, die für ihren “Soparnik”, einen flachen Mangold-Kuchen, bekannt ist. Falls Sie bei einem Stadtrundgang eine kleine Zwischenmahlzeit brauchen, so ist Soparnik die beste Wahl.

mit Gewürzen und Gemüse gespickter Rinderschmorbraten, serviert mit Gnocchi

Aus dem Hinterland von Sibenik, genauer gesagt aus Drnis, kommt einer der besten Schinken des Landes, der “Drniski Prsut”. Seine Qualität ist das Resultat der dortigen mikroklimatischen Bedingungen. 1952 wurde er bei der Krönungsfeierlichkeiten der britischen Königin Elisabeth II serviert.
“Sibenski Rafioli” - kleine Teigtaschen gefüllt mit Mandeln und Maraschino- und ein Glas Wein runden das Ganze ab. Für unterwegs nehmen wir “Krostule” mit… die gibt es in fast jeder Bäckerei. ;)

Mangold-Kuchen bekannt als Soparnik serviert auf mehreren Küchentüchern

Die etwas südlichere Dubrovnik-Neretva-Region ist allein schon kulinarisch eine Reise wert und man sollte sich unbedingt Zeit nehmen, um diese ausgiebig zu genießen. Gourmets kommen hier voll auf Ihre Kosten! Um den Fluss Neretva herum werden Sie unweigerlich auf den “Neretva Brodet” vom Aal treffen. Brodet, eine Fischsuppe, kann auch von anderen oder gemischten Fischarten zubereitet werden und wird häufig als Vorspeise serviert.
Hier sind auch Froschschenkel und Schnecken eine lokale Spezialität. Zubereitet auf alle möglichen Arten sind sie eine wahre Gaumenfreude!

Ein kulinarischer Abstecher auf die Halbinsel Peljesac und die vorliegenden Inseln bietet uns allerlei Fisch, Muscheln, Scampi und Weichtiere…
Besonders der unscheinbare Ort Mali Ston birgt ungeahnte gastronomische Schätze: Austernsuppe, Schwarzes Risotto, überbackene Jakobsmuscheln, Miesmuscheln “na buzaru”, “Vongole” mit Pasta, “Brudet” von Scampi und Hummer, “Peka” vom Tintenfisch …. Warum das so ist, sehen sie, wenn Sie einen Blick aufs Meer werfen. Die Austernfarmen sind weltberühmt und Fischerei ist hier einer der traditionellen Berufe der Region. Alles kommt direkt aus dem Meer und wird frisch zubereitet.

Dubrovnik selbst hat seine “Grüne Menestra”, ein Gemüseeintopf aus verschiedenen Kohlsorten, Kartoffeln und einer Mischung verschiedener Trockenfleischsorten und Wurst.
“Sporki Makaruni” - was wörtlich übersetzt “dreckige Pasta” heißt - ist eine Art Ragout mit Makkaroni.
Was sich aber - aufgrund der geografischen Lage - anbietet: Frischer gegrillter Fisch, mit etwas Knoblauch, Olivenöl, Mangold und einem Stück frisch gebackenem Peka-Brot. Einfach nur köstlich!

Aber auch für diejenigen, die nicht ohne Dessert können, ist in der ganzen Region gesorgt. Kleine Knabbereien wie Arancini (gezuckerte Orangen-Stäbchen), sonnengetrocknete Feigen oder hausgemachte gebrannte Mandeln findet man bei Opuzen wortwörtlich am Straßenrand - an den unzähligen Verkaufsständen.

traditionelles-dalmatisches-Dessert-mit-karamelisiertem-Zucker-auf-einem-Glassteller

Die “Rozata”, die dalmatinische Variante einer Creme Caramel, sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen. Großer Konkurrent ist die “Makaruli” Torte aus Ston, die mit Makkaroni, Johannisbrot, Walnüssen, Mandeln und Äpfeln zubereitet wird.
Probieren Sie auch “Lumblija” von der Insel Korcula. Das ist ein brotartiger Gewürzkuchen, hinter dem sich eine traurige Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen aus Vela Luka und einem französischen Soldaten verbirgt.

Ich hoffe, Ihnen Ihren Urlaub in Dalmatien schmackhaft gemacht zu haben. Und denken Sie immer daran:

„Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.“ (Francois de La Rochefoucauld

Guten Appetit! ;)


Daniela Vuleta

26.03.2020
+385 1 222 70 50